20 MINUTEN

Vorlage:
„25 Minutes to go“ – Sheldon Alan „Shel“ Silverstein



Im Mittagslicht alles zum Galgen sich drängt.
Noch 20 Minuten für mich.
Ein jeder will sehn, dass das Schwein endlich hängt.
Noch 19 Minuten für mich.

Der Wärter bringt Bohnen. Zum Henker das Mal!
Noch 18 Minuten für mich.
Wie’s mir jetzt ergeht, ist hier allen egal.
Noch 17 Minuten für mich.

Der Gouverneur sagt, dass er freitags nicht kann.
Noch 16 Minuten für mich.
Das Rathaus sagt, rufen sie nachmittags an.
Noch 15 Minuten für mich.

Der Sheriff schaut, sagt er, zum sterben gern zu.
Noch 14 Minuten für mich.
Ich spuck’ ihm ins Auge, danach gibt er Ruh.
Noch 13 Minuten für mich.

Der Priester sagt, Beten gibt Frieden und Halt.
Noch 12 Minuten für mich.
Dann spricht er von Flammen, doch mir ist so kalt.
Noch 11 Minuten für mich.

Sie prüfen die Falltür, sie prüfen das Seil.
Noch 10 Minuten für mich.
Die tun’s beide prächtig, mir graut es derweil.
Noch 9 Minuten für mich.

Vor Wochen schon war mein Gesuch aufgesetzt.
Noch 8 Minuten für mich.
Die Hoffnung stirbt längst nicht bei allen zuletzt.
Noch 7 Minuten für mich.

Den Fuß auf der Tür, sitzt die Schlinge sehr knapp.
Noch 6 Minuten für mich.
Will irgendwer kommen und schneiden sie ab?
Noch 5 Minuten für mich.

Ich sehe den Himmel, doch nirgendwo Licht.
Noch 4 Minuten für mich.
Auch den, der mich richten mag, sehe ich nicht.
Noch 3 Minuten für mich.

Die Geier, sie kreisen, die Krähe, sie schreit.
Noch 2 Minuten für mich.
Schon baumle ich frei, und dann ist es soweit.
Die letzte Minute für mich.



Gerald Grundmann

© 2015 by Gerald Grundmann

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now