GOTTES LICHT


So lass nur zärtlich deine Stimme fauchen,
schieß’ klarer Augen Blitze auf mich nieder.
Lass aus der Wahrheit, ganz aus dir,
nicht schrill,
bezwingend
Stärke sehn.
Denn stets zu dieser hohen Zeit,
da Gottes Licht dir scheinen muss
und mir im Lebensvollgewinn
nichts bleibt, was noch zu sagen wär’,
kann ich zufrieden danken nur
und mich zu dir erheben.



Gerald Grundmann